swt-Schul-Basketball-Tour

Seit der Saison 2008/2009 besuchen die WALTER Tigers im Rahmen der swt-Schul-Basketball-Tour regelmäßig Schulen in Tübingen und Umgebung, um ein eineinhalbstündiges Basketballtraining für Fünft- und Sechstklässler zu veranstalten. Begleitet von NBBL-Coach Manu Pasios zeigen zwei Spieler der WALTER Tigers Tübingen den Schülern die Basketballgrundlagen Passen, Dribbeln und Werfen und stellen sich den vielen neugierigen Fragen der Schüler. Eine Autogrammstunde inklusive Freikarten für ein Heimspiel der WALTER Tigers runden die Basketballnachmittage ab.

Ziel der swt-Schul-Basketball-Tour, die in Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen durchgeführt wird, ist es in erster Linie Spaß an der Bewegung zu vermitteln sowie die Schüler für die Sportart Basketball zu begeistern – vielleicht als Fan der WALTER Tigers Tübingen, aber vor allem als Nachwuchsbasketballer, die dieses Spiel selbst erlernen wollen.

 



Geschwister-Scholl-Schule offiziell Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen 24.10.13


Als Martin Schall, Konrektor der Geschwister-Scholl-Schule, übers Vokabeln - Lernen sprach, war es für einen kurzen Moment vorbei mit der guten Stimmung in der Sporthalle der GSS. Nein, das wollten die knapp 200 anwesenden Schüler an diesem sonnigen Nachmittag nicht hören. Sie waren gekommen um Spaß zu haben, um Basketball zu spielen, zusammen mit den Tigers-Akteuren Alex Harris, Julian Albus, Robert Oehle und Josh Young, der den kurzfristig erkrankten Jonathan Wallace ersetzte - und erfuhren dabei eine besondere Neuigkeit.


„Wir schließen einen Bund fürs Leben“

Schon bei der Ankunft von Spielern und ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel war die Begeisterung bei den Schülern in der Schulmensa groß. Zusammen mit Schall stand nach der frühen Trainingseinheit ein Mittagessen (Spaghetti Bolognese) auf dem Plan, ehe es gestärkt in die Halle ging. 

Nachdem die Tigers von Schall und den Fünft- und Sechstklässlern begeistert empfangen worden waren, war es endlich soweit. Wintermantel ließ die Katze aus dem Sack: „Wir sind stolz, verkünden zu dürfen, dass die Geschwister-Scholl-Schule nun offiziell eine Partnerschule der WALTER Tigers Tübingen ist."

Nicht nur die Kinder waren begeistert von dieser Nachricht. „Wir sind sehr froh, dass diese Zusammenarbeit, die schon lange Jahre andauert, nun endlich offiziell fixiert ist. Die Tigers sind das Aushängeschild der Region, die Jugendmannschaften der Raubkatzen trainieren nicht nur in unserer Halle, sondern viele Spieler gehen auch bei uns auf die Schule. Da lohnt es sich, viel in dieses Projekt zu investieren. Dennoch bleibt die Schule natürlich an erster Stelle“, sagt Schall, selbst ehemaliger Bundesligaspieler für den SV 03 Tübingen. Auch die Tigers sind sehr erfreut über die Kooperation. „Die GSS als ‚Partnerschule des Sports’ ist ein absoluter Glücksfall, da sie optimale Voraussetzungen bietet, schulisch und sportlich gleichermaßen erfolgreich zu sein“, sagt Hans-Georg Kienzle, Jugendkoordinator der Raubkatzen.

Nach abschließenden Worten von Schulleiterin Cornelia Theune („Wir schließen den Bund fürs Leben“) und der offiziellen Vertragsunterzeichung wurden die Kinder endlich selbst aktiv. In sechs gleich verteilten Gruppen durchliefen die Schüler unter Leitung der Spieler und von Manu Pasios, Trainer der NBBL-Mannschaft der Tigers, unterschiedliche Stationen. Kleine Spielzüge, Freiwürfe und sogar einzelne Dunkings mit Hilfe von Robert Oehle zauberten den Kindern ein Lachen in das Gesicht. „Die Motivation der Kinder für Basketball ist riesengroß, und auch die Spieler haben Spaß. Das ist einfach toll“, zeigte sich Konrektor Schall begeistert. Jugendkoordinator Kienzle war beeindruckt von der Stimmung in der Halle: „Die Stimmung war überragend. Die rund 200 Kinder waren begeistert von unseren vier Tigers-Profis, die ihre Sache sehr gut gemacht haben“.  

Eine Autogrammstunde inklusive Freikarten für das Heimspiel gegen RASTA Vechta rundeten den gelungenen Nachmittag ab. Spätestens jetzt war die Sache mit den Vokabeln vergessen. Aber wenn zum Beispiel Spieler wie Harris, wie von Schall angekündigt, den Englischunterricht besuchen, dann lohnt sich das Vokabeln - Lernen allemal. 


Startschuss für diesjährige swt-Schul-Basketball-Tour

Der Besuch der WALTER Tigers bei der Geschwister-Scholl-Schule war auch gleichzeitig der Startschuss für die diesjährige swt-Schul-Basketball-Tour der WALTER Tigers Tübingen in Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen. Als regional verwurzeltes Unternehmen sind die Stadtwerke Tübingen den hier lebenden Menschen besonders verbunden und nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung in der Stadt und der Region bewusst wahr. „Als verlässlicher Partner und MITWIRKER engagieren wir uns gerne für ausgewählte Projekte. Die Kinder- und Jugendsportförderung liegt uns dabei besonders am Herzen.

Die swt-Schul-Basketballtour ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Schulsportförderung – deshalb unterstützen wir dieses Projekt im Rahmen unseres Sportsponsorings“ so Johannes Fritsche, Leiter von Kommunikation und Marketing der Stadtwerke Tübingen. Die Stadtwerke Tübingen sind seit mittlerweile 30 Jahren Förderer und verlässlicher Partner des SV03 und seiner Basketballabteilung.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



SWT-Tour zu Gast in der Dußlinger Maria Sibylla-Merian Realschule                    08.04.10

 

Die Schüler und Schülerinnen der Dußlinger Maria-Sibylla-Merian Realschule erwarteten ihre prominenten Gäste schon vor der Sporthalle auf dem Höhnisch mit großen Augen und selbst gestalteten Willkommensplakaten. Bei sehr schönem Wetter begrüßten Schulleiter Michael Schönfeld und Sportlehrerin Bettina Kommer die beiden Tigers-Profis Dane Watts und Kenny Williams. Nach der ersten Kontaktaufnahme ging es dann umgehend in die Sporthalle, in der die mit Spannung erwarteten Höhepunkte stattfinden sollten.

Tigers-Teammanager Tobias Fischer und SV 03-Jugendtrainer Manu Pasios erläuterten den 45 teilnehmenden Jungen und Mädchen die bevorstehende besondere Basketballstunde und erlebten dabei schon vor dem Startschuss große Begeisterung. Viele Fragen nach der Freundin, dem Lieblingshobby oder dem Lieblingsessen mussten die beiden US-Amerikaner schon vor dem Stationstraining ausführlich beantworten. "Fear the beard" vermittelte mit viel Freude den richtigen Korbleger während Watts die verschiedenen Formen des Passens und Fangens demonstrierte und gemeinsam mit den Schüler und Schülerinnen detailliert übte. An der dritten Spielstation zeigte Pasios die Grundelemente der Verteidigungsstellung sowie das Ballhandlings.

Beim abschließenden "Bump-out Spiel" forderten die Kleinen die Großen heraus. Bei ausgelassener Stimmung mussten die Profis gar noch den Kürzeren ziehen und dem Basketballnachwuchs den Siegerpreis überlassen. Und auch von der spielerischen Klasse der beiden Tigers-Spieler durften sich sowohl die Teilnehmer als auch die Zuschauer auf der Tribüne ein beeindruckendes Bild machen. Williams und Watts hatten aus der Halbdistanz die Aufgabe, innerhalb von 60 Sekunden so viele Treffer wie möglich zu erzielen. "Kenny", der 24-jährige Tübinger Center konnte dabei einen Treffer mehr verbuchen als der 23-jährige Power Forward Dane der Neckarstädter. Beide erhielten dafür dicken Applaus, bevor Lehrerin Kommer die Schüler und Schülerinnen in einem Halbkreis versammelte.

Die Jugendlichen hatten Fragen vorbereitet und wollten so viel wie möglich von den Gästen aus Tübingen wissen. Es entwickelte sich ein lustiges Frage-Antwort-Spiel, in welchem der in Dußlingen lebende Watts natürlich so etwas wie ein Heimspiel genießen konnte und sich über besonders viele Fragen freuen durfte. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer noch die begehrten Autogrammkarten der Profis - natürlich persönlich und original handsigniert. So wurde diese Basketballstunde für alle ein besonderes Erlebnis und wird sicher bei den Jugendlichen noch lange in positiver Erinnerung bleiben...

 

 

Kenny und Manu

 

 

Dane


 

 

 

 

SWT Schul-Basketball-Tour weiter auf Fahrt - Am Mittwoch am Isolde Kurz-Gymnasium in Reutlingen          18.03.10

 

Es geht Schlag auf Schlag! Die "SWT Schul-Basketball-Tour" ist derzeit fast jede Woche an einer anderen Schule in der Region zu Gast. Am Mittwochnachmittag war wieder "Großkampftag" für die Tübinger angesagt, denn am Reutlinger Isolde Kurz-Gymnasium warteten 80 basketballbegeisterte Jugendliche der Klassenstufen fünf bis acht auf die WALTER Tigers.

Sportlehrer, Basketballfan und Organisator, Klaus Geiger alles in Personalunion, sorgte dafür, dass das Event in der Achalmstadt wieder reibungslos und perfekt über die Bühne ging. Ein Bild vor Ort macht sich zudem der Vorsitzende des SV 03 Tübingen, Herr Dr. Gunther Volck.

Und die Jugendlichen in Reutlingen konnten sich gleich auf zwei prominente Spieler der Neckarstädter freuen. Tigers-Kapitän Jay Thomas und Romeo Travis begleiteten Teammanager Tobias Fischer sowie Jugendtrainerin Navina Pertz nach Reutlingen. Die Freude auf den 25-jährigen Travis war in der Tübinger Nachbarstadt besonders groß, da der US-Amerikaner an vielen Bushaltestellen und Littfasssäulen in Reutlingen für die Spiele der Tübinger Bundesliga Basketballer wirbt.

Der richtige Korbleger (Travis), das Ballhandling (Thomas), die Grundelemente der Verteidigungsstellung sowie das Passen und Fangen wurde an den vier Stationen den Jugendlichen gelehrt. Highlight der besonderen Basketballeinheit war ein "Drei-Punkte-Shootout" der beiden Profi-Spieler. Beide Akteure waren gut aufgelegt und einigten sich nach großer Anfeuerung auf ein gerechtes Unentschieden. Zum Abschluss verteilten die Gäste aus Tübingen noch die heiß begehrten Autogramme, dazu erhielt jeder Teilnehmer eine Stehplatzkarte für das nächste Heimspiel der WALTER Tigers Tübingen gegen die TBB Trier.

Die Tübinger bedanken sich sehr herzlich bei Herrn Geiger für den warmen Empfang und die gute Betreuung und freuen sich jetzt schon auf den nächsten Besuch im kommenden Schuljahr.

 


Impressionen vom Schulbesuch in Nürtingen         10.03.10

Brane Ratkovica beim Warmup

Mike Jenkins und Brane mit dem "Freiwurfkönig"


 

 

SWT-Schul-Basketball-Tour am Schönbuch-Gymnasium in Holzgerlingen zu Gast                                           09.02.2010

Die "SWT Schul-Basketball-Tour" ist weiter groß auf Fahrt. Am vergangenen Mittwoch machte die BasketballRegion - Tübingen/Neckar-Alb Station am Schönbuch-Gymnasium in Holzgerlingen. Bevor die Gäste aus der Universitätsstadt in der Schönbuch-Halle ankamen, bestaunten die Tigers-Spieler Romeo Travis und Dane Watts die Wappentiere Rabe und Eule der Stadt links und rechts am Straßenrand. Seit dem 1000-jährigen Bestehen von Holzgerlingen im Jahr 2007 stehen die etwa 50 Raben und 36 Eulen aus Kunstharz vor Ort.

Dies ist auch Travis im Auto aufgefallen und er äußerte sich mit folgenden Worten: "So viele Skulpturen überall in der Stadt. Das ist ja eine tolle Geschichte", erzählte Travis, kurz bevor er und seine Teamkollege sowie Trainer Manu Pasios beim eigentlichen Termin in der Sporthalle eintrafen.

Und hier wurden die Tübinger von 45 Schüler-/innen auch herzlich und mit viel Beifall empfangen. Nach einer kurzen Vorstellung der Spieler ging es auch umgehend mit einem Aufwärmspiel im Basketballfeld los. Anschließend teilte Pasios alle Kinder in drei große Gruppen ein, wo an jeder Station spezielle Fertigkeiten des Basketballspiels geübt wurden. Travis lehrte den wissbegierigen Kindern sämtliche Formen des Passens, Watts trainierte den richtigen Korbleger und SV 03-Trainer Pasios demonstrierte die verschiedenen Formen des Ballhandlings. An jeder Station hatten die Kinder etwa eine Viertelstunde Zeit, um so viel wie möglich von den großen Gästen zu lernen.

Highlight des Nachmittags war die Ermittlung des "Freiwurfkönigs" nach dem Stationentraining. Und hier setzte sich der 12-jährige Julian gegen alle restliche Teilnehmer durch, der als Siegergeschenk ein unterschriebenes Autogrammkartenset aus den Händen von Organisator Pasios erhielt. Doch alle anderen mussten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Jedes Kind bekam eine Eintrittskarte zum Spiel der WALTER Tigers Tübingen gegen die BG Göttingen am 27. Februar. Zum Schluss gab es noch die begehrte unterschriebenen Autogrammkarten für jeden Teilnehmer, ehe sich die Tübinger wieder entlang der vielen Raben und Eulen in Richtung Tübingen aufmachten.

Am Mittwoch (10.02.) macht die "SWT Schul-Basketball-Tour" in Mössingen schon den nächsten Halt.

 


Schulbesuche in Nagold und Herrenberg                   30.01.10

 

Gleich zwei Schulbesuche standen diese Woche im Rahmen der SWT-Schultour für die Profis der Walter Tigers und das Trainerteam um BRTNA – Organisator Manu Pasios an.

Am Mittwoch ging es ins total verschneite Nagold. Ca. 60 Schüler/innen der Klassen 5 und 6 des Otto-Hahn-Gymnasiums warteten schon gespannt als die Tigers Spieler Jay Thomas und Kenny Williams die Halle betraten. Nach der Begrüßung und Vorstellung der Spieler ging es nicht gleich ans „Eingemachte“, sondern „Wir müssen uns erst warm machen, ein bisschen ins Schwitzen kommen, bevor wir richtig loslegen!“, forderte Manu Pasios die Kinder auf. Einige Minuten (und Fangspielchen…) später wurden drei etwa gleichgroße Gruppen gebildet. An drei verschiedenen Stationen konnte man das Passen, Dribbeln und Werfen trainieren. Die Schüler/innen hatten sichtlich eine Menge Spaß und auch Klassenlehrer Christoph Lahme, selbst ein großer Walter Tigers Fan, war restlos begeistert! „Hoffentlich kommt ihr nächstes Jahr wieder!“, waren seine Worte nach der gut zweistündigen Veranstaltung. Zum Schluss wurde, wie bei all den anderen Schulbesuchen auch, der bzw. in diesem Fall die Freiwurfkönigin ermittelt, die sich über ein nagelneues Walter Tigers Fan T-Shirt freuen durfte. Desweiteren verteilten die beiden Profis Williams und Thomas zusätzlich zu den Autogrammen, Freikarten für das Bundesligaspiel der Walter Tigers Tübingen gegen die Düsseldorf Giants!

 

Ein Tag später stand gleich der nächste Schulbesuch an. Wieder ging es auf SWT – Schultour. Ziel diesmal das Andreae – Gymnasium in Herrenberg. Mit zehnminütiger Verspätung kam das Trainergespann, diesmal bestehend aus Brane Ratkovica, Steven Wright, Falco Meyer-Hübner und Manu Pasios, an der Halle an. Für Youngster Falco Meyer-Hübner ein ganz besonderer Event, denn er ist selbst noch Schüler auf dieser Schule, dementsprechend laut wurde er von den schon ungeduldig wartenden Kindern mit tobenden Applaus empfangen. Doch nicht nur Falco, sondern auch Bane und Steven wurden von den über 100 Kindern der Klassen 5 und 6 herzlichst begrüßt. Nach einem kleinen WarmUp wurden die Schüler/innen in vier anstatt der sonst üblichen drei Gruppen aufgeteilt. „Wenn es mehr als 60 Kinder sind, dann müssen wir vier Stationen machen!“, erklärte Projektmanager Manu Pasios.

Falco Meyer-Hübner brachte den Kindern das Dribbeln bei, Steven Wright das richtige Werfen, Brane Ratkovica den Korbleger und Manu Pasios das Passen. Im 15 Minuten Rhythmus wurden die Stationen gewechselt, so dass jeder Teilnehmer überall mal „reinschnuppern“ konnte. Den Titel des Freiwurfkönigs (Name leider unbekannt!) sicherte sich ein Sechstklässler. Er konnte sich über ein großes, von allen Spielern unterschriebenes Mannschaftsplakat der Walter Tigers Tübingen freuen. Natürlich wurden auch bei dieser Veranstaltung Autogramme geschrieben und jeder Schüler/in erhielt eine Freikarte für ein Bundesligaspiel. Anschließend machte sich das Trainergespann auf den Rückweg nach Tübingen. „Sowohl Herr Lahme in Nagold, als auch Frau Papenheim in Herrenberg haben das alles hervorragend organisiert. Mein Dank gilt den beiden Lehrern die ihren Schülern dieses außergewöhnliche Sportevent erst ermöglicht haben!“, so Pasios.

Im Rahmen der BasketballRegion-Tübingen Neckar/Alb besucht ein Trainerteam des SV 03 Tübingen und Spieler der Walter Tigers wöchentlich 1-2 Schulen in der Region. So werden über die Saison gesehen ca. 25-30 Schulen besucht. Einige Talente wurden dabei schon entdeckt, wie z.B. der erst 14-jährige David Roller aus Rottenburg, der mittlerweile ein fester Bestandteil des JBBL-Teams ist.

Manu bei einem Warm-Up Spiel

 


 

Schulbesuch in Dußlingen

Eine weitere PR- Aktion stand für die WALTER Tigers Tübingen diese Woche auf dem Programm. Nach zwei  Besuchen in der Tübinger Geschwister Scholl- Schule und der Teilnahme an ZMS des Reutlinger General-Anzeigers, erlebten die Tigers Profis  am Mittwoch zusammen mit circa 70 Kindern den ersten  SWT Schultag der laufenden Basketballsaison in der Sporthalle des Karl-Frisch- Gymnasium in Dußlingen

Ins Leben gerufen wurde die  SWT Basketball-Tour bereits vor einem Jahr. Nun gelang es den Verantwortlichen den ersten Schulbesuch in der laufenden Saison zu veranstalten.

Zusammen mit den Basketballern der WALTER Tigers Tübingen konnten sich die Organisatoren der SWT Basketball-Tour, Claus Sieghörtner und  Manu Pasios , über einen erfolgreichen Nachmittag freuen. Das primäre Ziel im Rahmen der BasketballRegion Tübingen – Neckar/Alb ist es,  den Basketballsport in den Schulen der Region bekannt  zu machen und auf Talente aufmerksam zu werden. „Wir wollen mit diesem Projekt Kinder für das Basketballspielen begeistern“, so Projektmanager Pasios.

Spaß und Begeisterung zeigten die Jugendlichen bereits an diesem ersten  Schulbesuch. Unter der Anleitung von Tigers-Kapitän  Jay Thomas, Dane Watts und Andreas Kronhardt konnten Kids an vier aufgebauten Stationen die wichtigsten Elemente, wie Passspiel, Technik, Wurf und Dribbling üben.

Hautnah konnten die Jugendlichen die Basketballer erleben und über so manche Tricks und Rafinessen staunen.

Das große Finale dieses gelungenen Nachmittags machten die drei Walter Tigers Profis zusammen mit den Jugendlichen: Große Freude bereitete den Anhängern das Abschlussspiel „Bump“, wo sie sich mit den großen Stars messen konnten. Zu einem riesen Andrang kam es zum  Abschluss dieses Schulbesuchs, als die Spieler noch handsignierte Autogrammkarten sowie Freikarten für das nächste Heimspiel verteilten. Für zahlreiche und hoffentlich auch lautstarke Unterstützung ist also gesorgt!


Stadtwerke Tübingen Schul-Basketball-Tour

 

 

 

Nach dem großen Erfolg unserer ersten SWT Schul-Basketball-Tour mit über 1000 teilnehmenden Schülern von Januar bis Mai diesen Jahres, starten wir nun schon zu Beginn der neuen Basketballsaison mit der zweiten Auflage dieser Aktion.

Wir, das sind die BasketballRegion Tübingen – Neckar/Alb und das Profiteam der Walter Tigers Tübingen, bieten Ihnen folgende Möglichkeit:

 

An einem Nachmittag Ihrer Wahl (mögliche Termine sind unten aufgeführt) wird ein Team aus Spielern der Walter Tigers (2 Spieler) und Trainern des SV 03 Tübingen in Ihre Schule kommen und eine 1 ½ - stündige Trainingseinheit mit den 5. – und 6. Klassen  Ihrer Schule veranstalten.

Hinterher werden die Profis, ausgestattet mit Autogrammkarten und Freikarten für das nächste Bundesligaspiel, ihren Schülern noch etwas zur Verfügung stehen .

 

Für talentierte Teilnehmer wird es Gutscheine für Trainingseinheiten bei dem ortsansässigen Basketballverein und/oder dem SV 03 Tübingen geben.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Jugendliche für den Basketballsport zu begeistern. Vielleicht als Fan der Walter Tigers Tübingen, aber vor allem als Nachwuchsbasketballer, die dieses Spiel selbst erlernen.

 

Manu Pasios
Tel.: 017683238648
Fax: 07071 9209070


Schulbesuche 2009/2010

Donnerstag                  05.12.09         Geschwister Scholl Schule Tübingen

 

Mittwoch                     09.12.09          Karl-Frisch-Gymnasium Dußlingen

 

Mittwoch                     16.12.09           ZSG Rottenburg

 

Mittwoch                     20.01.10          Johannes-Kepler-Gymnasium  Reutlingen

 

Donnerstag                  21.01.10         BB-AG Silcherschule Tübingen

 

Mittwoch                     27.01.10         Otto-Hahn-Gymnasium Nagold

 

Donnerstag                  28.01.10          Andreae-Gymnasium Herrenberg

 

Mittwoch                     03.02.10         Schönbuch Gymnasium Holzgerlingen

 

Mittwoch                     10.02.10           Quenstedt Gymnasium Mössingen

 

Mittwoch                     24.02.10          Isolde-Kurz-Gymnasium  Reutlingen

 

Mittwoch                     03.03.10          Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen

 

Mittwoch                     10.03.10           Max Planck Gymnasium Nürtingen